Navigation

Bachblüten

Die Notfallstropfen

Die Notfallstropfen sind Tropfen, die Dr. Edward Bach aus 5 Blütenessenzen (Nr. 6,9,18,26,29) zusammenstellte. Dr. Bach suchte ein Mittel das hilft, wenn Belastungen plötzlich auf den Körper und das Gemüt einwirken. Man nennt diese Tropfen für akute Fälle auch „Fünf Blüten Essenz“ oder „Rescue Tropfen“.

Dieses Notfallsmittel hat sich in unzähligen kritischen Situationen wie Schock, Angst- oder Panikzuständen nach Unfällen, Kollaps, Verbrennungen, Insektenstichen und seelischen und körperlichen Verletzungen bewährt. Die Notfallstropfen sind daher hilfreich in allen Situationen, die schnelle Hilfe erforderlich machen. Sie bringen Ruhe und stellen das seelische Gleichgewicht wieder her. Sie lösen Blockaden und unterstützen so auch die Therapie des Arztes.

Im Gegensatz zu den anderen Essenzen von Dr. Bach, werden die Notfallstropfen als Konzentrat („Stockbottle“) angewandt.

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Tropfen zu verwenden. Meist nimmt man 2 Tropfen des Konzentrats direkt auf die Zunge oder mit etwas Wasser verdünnt ein. In vielen Fällen genügt eine einmalige Einnahme. In schlimmen Situationen kann die Einnahme alle 15 Minuten wiederholt werden. Diese Einnahmeempfehlung ist auf einen halben Tag beschränkt. Zur Entfaltung der vollen Wirkung behält man die Tropfen vor dem Hinunterschlucken einen Moment lang im Mund.
     
  • Bei längerer Einnahme (z.B. vor Prüfungen, Operationen, nach Todesfällen  oder zum Lösen länger zurückliegender Schocks) gibt man 4 Tropfen aus der Stockbottle (Konzentratfläschchen) in ein Glas mit Wasser (ca. 0,2 l) und trinkt diese Mischung über den Tag verteilt in kleinen Schlucken. Nach Bedarf können Tropfanzahl und Einnahmehäufigkeit ohne Risiko erhöht werden.
     
  • Äußerlich:
    • direkt auf die Haut bei Insektenstichen oder nach Stürzen, damit keine blauen Flecken und keine Beulen entstehen.
    • Für die Anwendung als Umschlag (z.B. bei Sonnenbrand, Insektenstichen, blauen Flecken) tränkt man ein Tuch in Wasser, wobei man auf 1/4 l Wasser 8 Tropfen beifügt. Das Tuch wird auf betroffene Hautstellen aufgelegt.
    • Auch die Anwendung als Badezusatz (8 - 15 Tropfen ins Badewasser) ist möglich.

Für Haut und Körper gibt es auch die Salbe des Notfallsmittels. Die Salbe wird dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Wir haben auch Notfallsbonbons auf Lager. Aber Achtung! Auch Notfallbonbons sind für mich wirksame energetische Heilmittel und dürfen nicht nur zum Vergnügen gelutscht werden.

Für Säuglinge stellen wir Notfallsglobuli her.


Bachblüten vertragen keine starken elektromagnetischen Felder. Halten sie die Tropfen vom Handy, von Mikrowellenherden, Fernsehern und Schaltkästen fern.

Blütenmittel können ärztlichen Rat und Hilfe nicht ersetzen, wenn diese erforderlich sind.