Navigation

Basenpulver

Basenpulver - die Unterschiede

bapu1hp     bapu2hp     bapu3hp     bapu4hp2

  
Je nach Gewichtung der einzelnen Inhaltsstoffe unterscheidet man sieben verschiedene Arten: 

Basenpulver 1
enthält einen größeren Anteil an Natriumbikarbonat (Speisesoda). Auf Grund des relativ hohen Natriumanteils wird es nur noch wenig verwendet. 

Basenpulver 2 und Basenpulver 4
sind ausgewogene Mischungen, die sich nur minimal im Kaliumanteil unterscheiden. Basenpulver 2 und 4 haben sich zu den wichtigsten Basenpulvern in unserem Sortiment entwickelt. Sie enthalten eine ausgewogene Mischung an Mineralstoffen mit hoher Entsäuerungskraft. 

Basenpulver 3
enthält zusätzlich Magnesium. Es ist besonders für Sportler und Menschen mit Magnesiummangel geeignet.
 

bapu vivahp      bapu vivaplushp

 
VIVAbasen
ist ein ausgewogenes Basenpulver ohne Magnesium. Durch Energetisierung aktiviert es zusätzlich die Selbstreinigungskräfte des Körpers. 

VIVAbasen mit Magnesium
für übersäuerte Menschen mit einem erhöhen Magnesiumbedarf. Durch Energetisierung aktiviert es zusätzlich die Selbstreinigungskräfte des Körpers. 

Seit 1985 entwickelt und produziert die Apotheke Maria Hilf in Völkermarkt das Basenpulver für die Mayr-Kuren. Die Zusammenstellung der Basenmischungen 1, 2 und 3 geht auf Dr. Rauch, den langjährigen Leiter des Gesundheitszentrum Golfhotel Dellach, heute Original F.X. Mayr Gesundheitszentrum, zurück. Er hat durch Jahrzehnte in Dellach am Wörthersee gewirkt und ein internationales Zentrum für die Mayr-Kur und zur Schulung von Mayr-Ärzten aufgebaut. Dr. Rauch hat als Leiter der Gesellschaft der Mayr-Ärzte auch umfangreiche Literatur über seine Therapien und den Säure-Basenhaushalt verfasst.
 
Eine Sonderstellung im Sortiment nimmt das Basenpulver Z ein. Durch die Kombination eines speziellen Vulkangesteins (Zeolith/Klinoptilolith) mit einer Mischung von basischen Mineralsalzen ist es gelungen, Entsäuerung und Entgiftung in besonderer Art zu vereinen. Es handelt sich um Zubereitungen aus basischen Salzen (Carbonate, Hydrogenphosphate und Zitrate von Magnesium, Kalium, Natrium, Kalzium) und Zeolith/Klinoptilolith (nur bei Mischung Nr.Z).

Vivabasen und Vivabasen mit Magnesium wurden für das Viva-Zentrum für moderne Mayr-Medizin in Maria Wörth entwickelt. Durch eine besondere Methode der Herstellung (Energetisierung) werden die Selbstheilungskräfte des Körpers zur Entschlackung und Entsäuerung aktiviert. Es wird von Vitalärzten in ganz Europa empfohlen.
 
Durch die langjährige Erfahrung in der Herstellung von Basenpulvern haben wir viel Know-How gesammelt. Es freut uns besonders, wenn uns Kunden aus der ganzen Welt mitteilen: "Euer Basenpulver ist das Beste".