Navigation

Homöopathie

Homöopathische Mittel bei Fieber und Schnupfen


Zur Behandlung von grippalen Infekten sind homöopathische Arzneien bestens geeignet. Aber welches Mittel wird wann eingesetzt? Die folgende Liste soll Ihnen bei der Entscheidung helfen. Oft helfen auch Präparate, in denen mehrere Arzneien kombiniert sind. Wir beraten Sie gerne!

Fieber, Grippe:

Aconitum - blauer Eisenhut
• Beginn der Erkältung, alles wird schlimmer
• Unruhe, Frieren, Schüttelfrost
• starker Durst auf kaltes Wasser
• Pupillen eng
• intensives, trockenes Fieber 

Belladonna - Tollkirsche
• Erkrankung am Höhepunkt
• Patient mürrisch, erschöpft
• kaum Durst
• Pupillen weit
• heißes Schwitzen, hohes Fieber 

Ferrum phosphoricum
• Erkrankung nicht plötzlich, nicht heftig
• Patient ruhig, schwach, blaß 
 
Eupatorium - Wasserhanf
• Infekt mit Schmerzen im ganzen Körper
• Zerschlagenheitsgefühl
• Selbstmitleid, Unruhe
• Durst, aber Wasser schlecht verträglich
• Fieberanstieg oft morgens, wenig Schweiß 
 
Gelsemium - gelber Jasmin
• Kopfschmerzen ("Kopfgrippe")
• Patient stark geschwächt, schläfrig
• Wärme verschlimmert
• kein Durst
• Fieber schwach, oft nachmittags (ca. 15 h)
• Grippeverlauf langsam 

Pyrogenium - Nosode
• frieren und frösteln trotz Decken und Wärmflasche
• Schüttelfrost
• Bewegung bessert, Ruhelosigkeit - im Bett wälzen
• Bett - alles zu hart 


Schnupfen:

Allium cepa - Zwiebel
• Nase tropft
• Sekret klar, wäßrig, scharf
• oft in frischer Luft besser, in Wärme schlechter
• oft in Verbindung mit milden Tränen
• meist zu Beginn einer Erkältung 

Luffa operculata
• Nase verstopft
• Sekretfluß stark - D12
• Stockschnupfen - D4
• oft unangenehmer Geschmack im Mund 
 
Sambucus nigra - Holunder
• Nase verstopft, Schniefen
• Kinder und Säuglingsschnupfen
• heißer Kopf, kalte Füße 
 
Euphrasia - Augentrost
• Rhinitis mit scharfen Tränen
• mildes Nasensekret 
 
Euphorbium
• Nase juckt, Nießen
• schleimiger Schnupfen
• Augen trocken 
 
Kalium bichromicum
• Sekret gelb bis gelb-grün, fadenziehend
• blutiges Sekret möglich
• Kälte verschlimmert
• morgens oft schlimmer 
 
Cinnabaris - Hydrargyrum sulfuratum ruber
• Neben und Stirnhöhleneiterung
• Druck über Nasenwurzel
• Ingangsetzen von zu geringem Sekretfluß 
 
Hydrastis canadensis - kanadische Gelbwurz
• Sekrete schleimig - eitrig, dick gelb, fadenziehend
• Sekret zieht in den Rachen, man will sich ständig schneuzen
• Zahnabdruck auf Zunge sichtbar (s. Mercur. sol.) 
 
Hepar sulfuris - Kalkschwefelleber
• Neben und Stirnhöhleneiterung
• D4 zum Einschmelzen der Vereiterung
• D12 zum Auflösen der Vereiterung 
 
Pulsatilla - Küchenschelle
• Sekret milchig
• alles mild, weich, dick, zu spät 
 
Dulcamara - Bittersüß
• naßkaltes Wetter verschlimmert alles
• Patient träge, phlegmatisch, empfindlich
• Patienten empfindlich auf Gelenksrheumatismus, Nieren/Blasenbeschwerden
• Nase verstopft, dicker, weicher Schleim