13 - 27 / Die Ergänzungsmittel

13 - 27 / Die Ergänzungsmittel

Dr. Schüßler konnte auf Grund der im 19. Jahrhhundert noch unausgereiften und fehlenden Analysemethoden nicht alle Mineralstoffe, die im Körper eine Rolle spielen, feststellen. 

 

Die bereits bekannten 12 Mineralstoffe wurden bis jetzt um 15 erweitert. Diese sogenannten Erweiterungsmittel nach Dr. Schüßler sind für verschiedene Funktionen im Körper von Bedeutung, auch wenn ihr Vorkommen in der Zelle nur sehr gering ist. Bei diesen Salzen wird eine höhere Potenzierung (D12) empfohlen.

 
Nr. 13 Kalium arsenicosum, D12
(Haut, Schwächezustände, Abmagerung)
  Nr. 21 Zincum chloratum, D12
(belasteter Stoffwechsel, Menstruationsbeschwerden, Nervenkrankheiten)
         
Nr. 14 Kalium bromatum, D12
(Haut, Nervensystem, Beruhigungsmittel)
   
Nr. 22 Calcium carbonicum, D12
(Erschöpfungszustände, frühzeitiges Altern)
         
Nr. 15 Kalium jodatum, D12
(Schilddrüse)
   
Nr. 23 Natrium bicarbonicum, D12
(Säurebelastung, Schlackenausscheidung)
         
Nr. 16 Lithium chloratum, D12
(Gicht, Rheuma, schwere nervliche Belastung)
   
Nr. 24 Arsenum jodatum, D12
(nässende Ekzeme, Pupertätsakne, Lungenerkrankungen, Heuschnupfen)
         
Nr. 17 Manganum sulfuricum, D12
(unterstützt die Aufnahme von Eisen im Körper)
   
Nr. 25 Aurum chloratum natronatum, D12  
(depressive Verstimmung im Wechsel)
         
Nr. 18 Calcium sulfuratum, D12
(Erschöpfungszustände mit Gewichtsverlust)
   
Nr. 26 Selenium, D12 
(Entgiftung, Antioxidans, Schilddrüse)
         
Nr. 19 Cuprum arsenicosum, D12
(kolikartige Schmerzen, Nierenleiden)
   
Nr. 27 Kalium bichromicum, D12 
(Diabetes, Sport, Stress)
         
Nr. 20 Kalium-Aluminium sulfuricum, D12
(Blähungskoliken, belastetes Nervensystem)
     
You are here: 13 bis 27 / Ergänzungsmittel