Basenmischung 1

Was ist dran, was ist drin?



Die erste Basenmischung. Sie wurde durch Jahrzehnte bei Mayr- und Entschlackungskuren eingesetzt. Auf Grund des relativ hohen Natriumanteils wird Sie heute nur noch wenig verwendet.

Ein leicht gehäufter Teelöffel (ca. 4g) enthält:
Natriumbicarbonat 3g, Calciumcarbonat 0,6g (entspricht 240 mg Calcium oder 30% der empfohlenen Tagesdosis), Kaliumbicarbonat 0,2g, Natriummonohydrogenphosphat 0,2g (entspricht 44 mg Phosohor oder 5,5% der empfohlenen Tagesdosis). Ohne Beigabe weiterer Zusatzstoffe, ohne Farb- und Geschmackstoffe.

Angabe der Mineralstoffe pro Dosis (4g = 1 Teelöffel):
Na    38,6 mmol = 887 mg
K         2,0 mmol = 78 mg
Ca      6,0 mmol = 240 mg
Säurebindung theoretisch/ 4g: 52,5 mmol

Anwendungsempfehlung:

1 mal täglich (vorzugsweise am Morgen vor dem Frühstück oder vor dem Schlafengehen) einen leicht gehäuften Teelöffel (ca. 4 g) in einem 1/4 Liter Wasser aufgelöst trinken. Diese Empfehlung gilt für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Die empfohlene Tagesdosis sollte nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung des Körpers bei der Regulierung des Säure-/Basenhaushaltes und zur Verbesserung der Versorgung mit Mineralstoffen. Vernünftig ist es, auch auf ausgewogene Ernährung zu achten: weniger Fleich, Käse, Weißbrot und Zucker, mehr Gemüse, reifes Obst und kaltgepresste Pflanzenöle. Essen Sie in Ruhe, kauen Sie ausgiebig und speicheln Sie die Nahrung gut ein. Begleitend zur Einnahme der Basenmischung empfiehlt es sich, viel zu trinken, vorzugsweise entschlackende Teemischungen.
 

You are here: Basenmischung 1