Navigation

Sportapotheke

Der Säure-/Basenhaushalt beim Sport


Der Blutsaft wird zeitlebens in engen Grenzen ganz exakt auf neutral eingestellt. Der Organismus ist bestrebt, auch geringste Abweichungen ins saure oder basische Millieau abzufangen - abzupuffern. Dazu bedient er sich verschiedener Ausgleichssysteme.

Beim Sport will ich hier der Entsäuerung durch Abatmen von CO2 und der Möglichkeit der Übersäuerung durch Milchsäure Aufmerksamkeit schenken: 


Im Körper kann die Kohlensäure H2CO3 in die Bestandteile CO2 und Wasser zerfallen. Jeder, der kohlensäurehältiges Mineralwasser getrunken hat, kennt diesen Effekt. Natürlich sprudelt unser Blut nicht wie das Mineralwasser, das CO2 wird durch die Atemluft ausgeschieden. Dadurch erfolgt die Verminderung der Kohlensäure im Körper. Dies ist eine besonders elegante Möglichkeit, Stoffwechselsäuren zu verringern. Dieser Vorgang geht nur bei niedriger Bewegungsintensität gut. Dies bedeutet, dass Ausdauersport in geringer Intensität perfekt zum Ausgleich einer Übersäuerung eingesetzt werden kann. Die entweder durch einseitige Ernährung oder durch Stoffwechselprozesse anfallenden Säuren können durch regelmässige, schweißtreibende Bewegung mit geringer Intensität ideal abgeatmet werden.

Hierbei kommt es ganz entscheidend auf die Intensität der Bewegungsausführung an, denn wenn sie zu hoch ist, kommt es durch die Milchsäurebildung zur weiteren Säurebelastung. Menschen, die über eine geringe Ausdauerfähigkeit verfügen und sich im Zuge von selten, dafür aber zu intensiv ausgeübten Sportarten noch zusätzlich übersäuern, leiden an Schmerzen im Bewegungsapparat nach der Sportausübung. Eigentlich kann man alle Spielsportarten zu den säurelastigen Bewegungsfromen zählen.

Besondere Aufmerksamkeit ist der Milchsäurebildung bei Kindern zu widmen. Der Abbau der Säure geht 4x langsamer als bei Erwachsenen vor sich. Beachten Sie die Erholungsphasen und die Trainingsintensität bei Kindern besonders genau!

Natürlich eignen sich für diese Sportarten Basenmischungen zum Abbinden der im Sport anfallenden Säuren. 
 

Weitere Informationen über den Säure/Basenhaushalt: Basenmischungen.