Navigation

Slide background

Bachblüten

Die Blüten von 1-39

Selbstheilung“ mit Bach-Blüten
 
Dr. Edward Bach empfahl seine Blütenessenzen den Menschen als Heilmittel für seelische und körperliche Probleme. Nicht nur der Arzt oder Therapeut oder der gute Freund mit Menschenkenntnis kann sie auswählen, jeder kann selbst, ohne Risiko, die für ihn geeignet erscheinenden Blüten finden. Ist der Mensch ehrlich und offen seinen eigenen Gefühlen und Problemen gegenüber, so kann er mit Hilfe der Blüte die ihm Kraft gibt, das Problem lösen.
 
Anschließend folgt eine Kurzbeschreibung der 38 Essenzen. 37 davon sind aus Blütenpflanzen hergestellt, nur die Nr. 27 stammt aus dem Wasser einer Felsenquelle.
 
  • 1. Agrimony (Odermenning) für die unnatürlichen Menschen, die ihre Probleme verbergen oder überspielen
  • 2. Aspen (Zitterpappel) für Menschen, die von unerklärlichen Ängsten und Ahnungen gepeinigt werden
  • 3. Beech (Rotbuche) für die Intoleranten, die die Andersartigkeit ihrer Umwelt nicht verstehen können
  • 4. Centaury ( Tausendguldenkraut) für die Gutmütigen, die sich von jedem ausnützen lassen
  • 5. Ceratro (Bleiwurz) für die Unsicheren, die kein Vertrauen in die eigene Meinung haben
  • 6. Cherry Plum (Kirschpflaume) für die Verzweifelten, die befürchten, den Verstand zu verlieren oder durchzudrehen
  • 7. Chestnut Bud (Kastanienknospe) für die Unaufmerksamen, die immer wieder die gleichen Fehler machen und nicht aus ihren Erfahrungen lernen
  • 8. Chicory (Wegwarte) für Menschen, die sich sehr um andere kümmern und sie dadurch an sich binden wollen
  • 9. Clematis (Weiße Waldrebe) für Tagträumer
  • 10. Crab Apple (Holzapfel) für Menschen, die sich durch Einflüsse verschiedenster Art verunreinigt oder vergiftet fühlen oder es sind
  • 11. Elm (Ulme) für verantwortungsbewußte Menschen, die auf ihrem an hohen Zielen orientierten Lebensweg momentan den Mut verloren haben
  • 12. Gentian (Herbstenzian) für mutlose Menschen, die schnell aufgeben, wenn sich ihnen Schwierigkeiten in den Weg stellen
  • 13. Gorse (Stechginster) für Menschen, die die Hoffnung auf Erfolg oder Heilung verloren haben
  • 14. Heather (Heidekraut) für die Egozentriker, die ihre Umwelt dazu benötigen, sich darzustellen und selbst der Mittelpunkt ihres Denkens sind
  • 15. Holly (Stechpalme) für die Verärgerten, Gereizten, Aggressiven, Eifersüchtigen, Mißtrauischen, Neidischen oder Gekränkten
  • 16. Honeysuckle (Geißblatt) für Menschen, deren Gedanken mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart weilen
  • 17. Hornbeam (Hainbuche) für Menschen, die sich von ihrer Arbeit und ihrem täglichen Leben überfordert fühlen
  • 18. Impatiens (Drüsentragendes Springkraut) für die Ungeduldigen, denen nichts schnell genug gehen kann
  • 19. Larch (Lärche ) für Menschen, die aus mangelndem Selbstvertrauen von vornherein auf vieles verzichten
  • 20. Mimulus (Gefleckte Gauklerblume) für Menschen, die vor etwas Bestimmtem Angst haben
  • 21. Mustard (Wilder Senf) für Menschen, die von Zeit zu Zeit aus heiterem Himmel von unerklärlichen Depressionen oder Verstimmungen überfallen werden, die sich im Dunklen fühlen
  • 22. Oak (Eiche) für Menschen, die auch unter schwierigen Bedingungen nie aufgeben, auch übertriebener Ehrgeiz
  • 23. Olive (Olive) für Menschen, die an Körper und Seele erschöpft sind, nach Operationen
  • 24. Pine (Kiefer) für Menschen, die zu Schuldgefühlen und schlechtem Gewissen neigen
  • 25. Red Chestnut (Rote Kastanie) für die Selbstlosen, die sich stets um andere Sorgen machen
  • 26.Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen) für Menschen in Angst- oder Panikstimmungen
  • 27. Rock Water (Wasser aus einer Felsenquelle) für Menschen mit großer Selbstdisziplin, die von ihren selbstauferlegten Regeln selten eine Ausnahme machen
  • 28. Scleranthus (Einjähriger Knäuel) für die Unentschiedenen, denen es schwer fällt, eine definitive Wahl zu treffen
  • 29. Star of Bethlehem (Goldiger Milchstern) für Menschen, die noch unter den Nachwirkungen eines Schocks oder Schreckens stehen oder ihre Lebenssituation innerlich nicht verkraften können
  • 30. Sweet Chestnut (Edelkastanie) für Menschen in einer verzweifelten und ausweglosen Situation
  • 31. Vervain (Eisenkraut) für Menschen mit starker Überzeugung, Begeisterungsfähigkeit und missionarischen Tendenzen
  • 32. Vine (Weinrebe) für Menschen mit festem Willen, die ihre Meinung ihrer Umwelt aufzuzwingen suchen
  • 33. Walnut (Walnuss) für Menschen, die zu stark beeindruckbar sind oder sich in einer wichtigen Entwicklung gegen äußere Umstände durchsetzen müssen
  • 34. Water Violet (Sumpfwasserfeder) für Menschen, die gerne Distanz zu ihrer Umwelt bewahren und dazu neigen, sich für etwas Besonders zu halten
  • 35. White Chestnut (Rosskastanie) für Menschen, die sich von bestimmten Vorstellungen oder Gedanken nicht lösen können
  • 36. Wild Oat (Waldtrespe) für Menschen, die trotz großer Einsatzfreude und Unternehmungslust nicht wissen, was sie anfangen sollen
  • 37. Wild Rose (Heckenrose) für Menschen, die sich in Resignation und Apathie durch das Leben treiben lassen
  • 38. Willow (Weide) für die Verbitterten, die mit anderen Menschen oder dem Schicksal hadern.
  • 39. Notfallstropfen für alle Situationen in denen Körper oder Seele einen Schock erlitten haben
  •  
Wenn Sie diese Beschreibung von Dr. Blome aufmerksam lesen, können Sie sicher das eine oder andere Mittel zeitweise auf sich beziehen. Die Zuordnung der Blüte erfolgt aus Ihrer Gefühlswelt, ihrem Denken und Handeln heraus. Da Krankheiten bevor sie ausbrechen oft in der Seele beginnen, können Blütenmischungen zusätzliche Hilfen bei vielen Erkrankungen sein. Asthma, Akne, Heuschnupfen, Migräne und selbst Grippe sind schneller überwunden oder werden als Lernprozess überflüssig, wenn man die Blütenenergie richtig einsetzt.