Navigation

Slide background

Bachblüten

Bachblüten bei Tieren

Meine Erfahrungen bei der Anwendung von Bachblüten bei Tieren.
 
 
Das erste Mal habe ich die positive Wirkung von Bachblüten bei Tieren vor fünf Jahren erlebt. An einem schönen Wintertag war ein Gimpel gegen das Fenster unseres Wohnzimmers geflogen. Unser Hund bellte den leblos im Schnee liegenden Vogel an. Ich bettete ihn in eine Schachtel. Dann füllte ich einen Eierbecher zu einem Drittel mit Wasser und gab 4 Tropfen der Notfallstropfen der Bachblüten, aus dem Konzentratfläschchen dazu. Diese Lösung träufelte ich dem Vogel mit einer Pipette auf den Schnabel. Die Flüssigkeit verschwand und nach kurzer Zeit öffnete der Vogel die Augen. Es dauerte ungefähr 20 Minuten, bis der Vogel sich erholt hatte und als ich ihn zum offenen Fenster trug, flog er sofort davon. Seither haben wir bei verschiedenen Problemen mit den Notfallstropfen Vögeln und sogar einem Schmetterling geholfen.
Wunderbar ist die Wirkung dieser Tropfen auch bei Verletzungen. Zum Beispiel: Vom Stacheldraht aufgerissene Stellen bei Hund und Katze heilen ganz rasch und ohne Problem, wenn man die Wunde mit Rescue-Konzentrat pur beträufelt. Sie blutet ungefähr 30 Sekunden etwas stärker, damit reinigt sie sich, aber dann tritt gleich eine problemlose Heilung ein.
Die Notfallstropfen haben aber nicht nur bei Bissen, Quetschungen und Verletzungen gute Dienste geleistet. Oft bekommen Hunde durch Schüsse oder Donner Angst. Dann werden 4 Tropfen über das Futter oder besser direkt in das Maul gegeben. Zu Sylvester bekommt unser Hund schon in der früh 4 Tropfen in sein Wasser.
 
Bei Hunden, die nicht allein sein können und dauernd Streicheleinheiten und Beachtung erzwingen wollen, hilft folgende Mischung: Heather, Mimulus, Vine, Cherry Plum und Chicory
Heather: Selbstsicherheit und damit die Möglichkeit zeitweise sich selbst zu genügen
Mimulus: Ängste loszulassen
Vine: gegen das Erzwingen von Beachtung, gegen Macht und Druck
Cherry Plum: gegen Bellausbrüche
Chicory: gegen Manipulationsverhalten des Tieres
 
Bei Ekzemen von Hunden und Katzen ist es hilfreich in das Trinkwasser folgende Blüten zu geben: Crab Apple, Impatiens, Notfallstropfen
Crab Apple: die Reinigungsblüte
Impatiens: Die Blüte für Geduld, um die Heilung geschehen zu lassen und sich nicht dauernd zu kratzen
Notfallstropfen: um den gesamten Körper mit positiver Energie widerstandsfähiger und kräftiger zu machen
 
Ich rate jeweils 4 Tropfen morgens dem Trinkwasser beizufügen.